Category Archives: nul nul

blendwerk.tv 3.0

Header_blendwerk_tv

 

 

Liebe Freunde, Fans, Mitarbeiter und Kunden von blendwerk.tv.  Neue spannende Kunden aus dem künstlerischen, mittelständischen und kleinunternehmerischen Bereich konnten 2012 akquiriert werden.  Mit viralen Videos, produziert und gestaltet durch blendwerk.tv, konnte mit neuen vielversprechenden Bands und Künstlern  wie : Citizens, Zaki Ibrahim, Tallulah Rendall, Roland  die Gründung eines eigenen YouTube Channels für die noisy Musicworld gestartet werden. Wir freuen uns auf 2013 und sind gespannt, wie die Zusammenarbeit zwischen der noisy Musicworld und blendwerk.tv fortgesetzt werden wird.

FTM, CCC und das Japanische Lampionfest 2011

Seit einiger Zeit ist im Blendwerk.tv Universum wieder viel los! Mit den ersten zaghaften Schritten eines eigenen, neuen social-community-Formates im Bereich “gaming and gamesworld” unter dem Titel “First Ten Minutes” erscheint in Zukunft nicht nur eine blogbasierte Alternative und künstlerische Erweiterung zu den traditionellen Distributionsformaten der 3D-Gaming-Welt. Die Gründe dafür sind sehr naheliegend, da in den Schnittpausen und Renderzeiten ein besonderer Rechner bei Blendwerk.tv zur Optimierung der Reaktionsfähigkeit und 3D-Texturenstudien mit aktuellen und klassischen industriell produzierten Games zur Verfügung steht. Das Mitarbeiterverhalten wurde dadurch zwar nicht beeinträchtigt, aber eine wiederholte Nutzung schuf ein neues Format über Virtualität, Gaming, Texturen und Ästhetik in Games. An dieser Stelle möchten wir als neues Teammitglied von blendwerk.tv Christian Klewinghaus aka Keena begrüßen, der sich mit Begeisterung und viel Liebe um die haarsträubenden Ideen für die 3D/2D Gestaltung der Produktion kümmert.

Durch die enorme Unterstützung von technischer und sozialer Wissenverbreitung durch Vorträge, Netzwerke, Community und einer höchst positiven, konzentrierten und sehr ermutigenden Haltung aller Teilnehmenden, war für das Team von Blendwerk.tv das diesjährige CCC 2011 (Chaos Communication Camp) eine große, neue Bereicherung und völlig entspannte Arbeitszeit. Der Beitrag darüber wird aller Vorraussicht nach im Herbst in der ersten Ausgabe von FTM online zu sehen sein. Es wird darin nicht nur Beiträge über “Vielflieger”, “Kindheitsprogramme” und ein wenig Atmosphäre vom CCC 2011 geben. An dieser Stelle möchten auch wir ganz besonders Rainhard Felsmann, Soundupsystems und Manfred Kluck, “1,2,3 Bühnenverleih ” für die großartige Unterstützung der tollen Veranstaltung und unseres Teams danken.

Auch das von Kaja Eisele und ihrem Team in Hitzacker zum fünften Male perfekt organisierte “Japanische Lampionfest 2011”, dieses Jahr im Zeichen einer großen Sammel- und Hilfsaktion, die ein vom Tsunami zerstörtes Fischerboot einer im japanischen Krisengebiet beheimateten Familie ersetzen sollte, war für Blendwerk.tv ein sehr bereichender und intensiver Dreh im Hinblick auf das ehrliche Engagement von Menschen in und um das  Wendland. Die Anwesenheit des japanischen Botschafters Dr. Takahiro Shinyo , des japanischen Konsuls Tomio Sakamoto und die Präsidentin der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Eiko Hashimaru-Shigemitsu waren dafür nicht nur eine große Bestätigung, sondern ein großer Dank an die Veranstalter und die Stadt Hitzacker. Tadashi Endo (Pina Bausch, Doris Dörrie) selbst gestaltete durch seinen Tanz des Butoh in drei eindringlichen Performances intensivere Zwischentöne des fünften Lampion-Festes in Hitzacker, gefolgt von weiteren Darstellungen in Gesang, Musik, Kampfsport, europäischem Sumoringen und einem höchst beeindruckenden zwölfminütigen Feuerwerk.

Anime Music -“The habitat” Jerando/Gomez + Aroma Music

Die Kraft der Animation im Jahre 2011 ergibt völlig neue kreative und gestalterische Zusammenhänge. Während der Jahre verspürte das Team um Blendwerk.tv eine immer stärker werdende Verbindung zu den Wurzeln des Filmemachens, besonders in der Animation. Der graphisch und psychologisch kaum zu erklärende Effekt der Rotoskopie wirkte nicht erst seit “Waking Life” wieder auf die schon durch 3D Imagination verstopfte “Saugkraft” eines Hollywoodpublikums. Roh und ohne 60 fps sollten die Bilder wieder sein und uns ein Gefühl für Überschaubarkeit und inhaltliche Grundwerte liefern. Blendwerk.tv versucht diese Tradition nun mit der denkbar einfachsten Möglichkeit umzusetzen und lässt ohne viel Extras eine neue, alte Imaginationswelt enstehen, die zwischen den Schnitten und visuellen Übergängen liegt. Wasser wird von uns Menschen gepeinigt, besonders in den Weltmeeren wie die jüngsten Katastrophen menschlicher Verschmutzung wieder zeigen. Umso mehr zeigt eine in Aquarell gehaltene Neuordnung von Form und Farbe basierend auf dafür produzierten Inhalten möglicherweise für ein Verlangen nach einem Bad im Meer. Water is a habitat because your build on it 70%.

Watch and klick here: Anime Music -“The habitat” Jerando/Gomez + Aroma Music