Category Archives: Werbefilme

blendwerk.tv 3.0

Header_blendwerk_tv

 

 

Liebe Freunde, Fans, Mitarbeiter und Kunden von blendwerk.tv.  Neue spannende Kunden aus dem künstlerischen, mittelständischen und kleinunternehmerischen Bereich konnten 2012 akquiriert werden.  Mit viralen Videos, produziert und gestaltet durch blendwerk.tv, konnte mit neuen vielversprechenden Bands und Künstlern  wie : Citizens, Zaki Ibrahim, Tallulah Rendall, Roland  die Gründung eines eigenen YouTube Channels für die noisy Musicworld gestartet werden. Wir freuen uns auf 2013 und sind gespannt, wie die Zusammenarbeit zwischen der noisy Musicworld und blendwerk.tv fortgesetzt werden wird.

At.tension, please !

Dundu´s erste Dokumentation  und die neue Location in der NOISY MUSICWORLD !

Trotz des wechselhaften herbstlichen Wetters war “Dundu” nun zum fünften Male für Blendwerk.tv in diesen vergangenen zwei Jahren ein neuer  Anlaß zu einem weiteren Dokumentarfilm – Dreh in 1080p,  für ein Portrait über ein einzigartiges sich ständig erneuerndes Kunstprojekt, das die volle Aufmerksamkeit von D.o.P Ralf H. Schlotter und Regisseur/Producer Kim Sofer Matthias nach dem im Februar 2011 stattgefundenen Dreh in Paris auf dem Trocadero und der mit Dundu´s Support im Disney Resort Paris durchgeführten Großveranstaltung diesmal an einem Ort einzigartiger Visionen auf sich zog:  “Kulturkosmos Flugplatz Lärz“.

Hier starten statt Flugzeuge “Dinge”, die größer sind, als der schon lange erfüllbare Traum vom Fliegen: Die Suche nach den sehr viel aufregenderen Grenzen menschlicher Horizonte, Phantasien, erweiterbarer Perspektiven und der selbstgestalteten Erfüllung im sozialen Miteinander als Kreative und Handwerker. Wo genau hört dieser Kosmos auf und wo kann man ihn noch so kreativ belebend und nahrhaft sinnvoller nutzen, wie die “Lärzer” es tun, in der herrlichen Natur der Müritz. Dafür gebührt allen Vergangenen und Zukünftigen dieses sich ständig verändernden Gesamtkunstwerkes auf einem ehemaligen Flughafengelände wahrhaft Respekt ! Wir genossen durch unsere Akkreditierung mit “DUNDU” eine enorme Wohltat für die arbeitende Seele: Wunderbares Essen, tiefes Schlafen, excellentes Frühstücken, Mittagessen, Abendbrot, Arbeiten und retour.

Das und vieles mehr blieb uns noch durch die perfekt koordinierte, immer hilfsbereite und freundliche Art und Weise aller Organisierenden unterschiedlichen Alters in Erinnerung, sogar noch Wochen nach dem Dreh. Teilweise war es gar nicht zu unterscheiden, ob es sich um Mitarbeiter, Freunde oder alte Bekannte handelte und diese freundliche und warme Stimmung macht einen Menschen sofort irgendwie “familiär”, man wird sofort “gruppensozialisiert”. Ich sah Familien mit ihren Kindern, wie beim CCC 2011,  Liebhaber des Theaters, der Kleinkunst und der Musik, die ihre eigene Form und Möglichkeiten in immer neuen Gestaltungen aufregend präsentierten. Ein zauberhafter Tag- und Nacht-Zirkus aus vielen Farben und Formen, Geschmäckern und Gerüchen. Ich  fühlte mich an das “Luna, Luna” – Projekt von Andre Heller erinnert. “Ricoloop” begeisterte die Menge und wenn ich auch nicht die Möglichkeit hatte, ihn persönlich zu sehen, konnte ich die Jubelschreie des großen Publikums über dem warmen Soundgewitter und den Sonnenschein aus “Ricoloop”s großem, musikalischen Herzen spüren. Mit nur knapp 7800 wie handverlesenen wirkenden Gästen kann sich dieses Festival zu einer riesigen Perle in der alternativen und etablierten Theater- , Musik- und Performanceszene zählen und darüberhinaus auf seine bereits 8 jährige Beständigkeit zurückblicken, denn es kommt alles zwei Jahre und das bei jedem Wetter, mit steigenden “Wählerzahlen”.

In Zeiten der politischen, wirtschaftlichen und inhaltlichen Krisen sind vor allem loyale, autarke Freunde und funktionierende Netzwerke das “Ein und Alles” eines produzierenden Künstlers. So konnte das Editing- und 2D/3D-Unit von Blendwerk.tv durch einen neuen Standort in der Noisy Musicworld erweitert werden. Ein Raum, der mit seiner Größe, Lage und vor allem Musikernähe alle erforderlichen To-Do´s der einzigartigen und ersten nativ webbasierten Produktionsfirma Deutschlands über alle Maßen erfüllt. Wer uns sucht, kann uns nun in der NOISY MUSICWORLD, Warschauer Strasse 70, 10243 Berlin finden.

FTM, CCC und das Japanische Lampionfest 2011

Seit einiger Zeit ist im Blendwerk.tv Universum wieder viel los! Mit den ersten zaghaften Schritten eines eigenen, neuen social-community-Formates im Bereich “gaming and gamesworld” unter dem Titel “First Ten Minutes” erscheint in Zukunft nicht nur eine blogbasierte Alternative und künstlerische Erweiterung zu den traditionellen Distributionsformaten der 3D-Gaming-Welt. Die Gründe dafür sind sehr naheliegend, da in den Schnittpausen und Renderzeiten ein besonderer Rechner bei Blendwerk.tv zur Optimierung der Reaktionsfähigkeit und 3D-Texturenstudien mit aktuellen und klassischen industriell produzierten Games zur Verfügung steht. Das Mitarbeiterverhalten wurde dadurch zwar nicht beeinträchtigt, aber eine wiederholte Nutzung schuf ein neues Format über Virtualität, Gaming, Texturen und Ästhetik in Games. An dieser Stelle möchten wir als neues Teammitglied von blendwerk.tv Christian Klewinghaus aka Keena begrüßen, der sich mit Begeisterung und viel Liebe um die haarsträubenden Ideen für die 3D/2D Gestaltung der Produktion kümmert.

Durch die enorme Unterstützung von technischer und sozialer Wissenverbreitung durch Vorträge, Netzwerke, Community und einer höchst positiven, konzentrierten und sehr ermutigenden Haltung aller Teilnehmenden, war für das Team von Blendwerk.tv das diesjährige CCC 2011 (Chaos Communication Camp) eine große, neue Bereicherung und völlig entspannte Arbeitszeit. Der Beitrag darüber wird aller Vorraussicht nach im Herbst in der ersten Ausgabe von FTM online zu sehen sein. Es wird darin nicht nur Beiträge über “Vielflieger”, “Kindheitsprogramme” und ein wenig Atmosphäre vom CCC 2011 geben. An dieser Stelle möchten auch wir ganz besonders Rainhard Felsmann, Soundupsystems und Manfred Kluck, “1,2,3 Bühnenverleih ” für die großartige Unterstützung der tollen Veranstaltung und unseres Teams danken.

Auch das von Kaja Eisele und ihrem Team in Hitzacker zum fünften Male perfekt organisierte “Japanische Lampionfest 2011”, dieses Jahr im Zeichen einer großen Sammel- und Hilfsaktion, die ein vom Tsunami zerstörtes Fischerboot einer im japanischen Krisengebiet beheimateten Familie ersetzen sollte, war für Blendwerk.tv ein sehr bereichender und intensiver Dreh im Hinblick auf das ehrliche Engagement von Menschen in und um das  Wendland. Die Anwesenheit des japanischen Botschafters Dr. Takahiro Shinyo , des japanischen Konsuls Tomio Sakamoto und die Präsidentin der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Eiko Hashimaru-Shigemitsu waren dafür nicht nur eine große Bestätigung, sondern ein großer Dank an die Veranstalter und die Stadt Hitzacker. Tadashi Endo (Pina Bausch, Doris Dörrie) selbst gestaltete durch seinen Tanz des Butoh in drei eindringlichen Performances intensivere Zwischentöne des fünften Lampion-Festes in Hitzacker, gefolgt von weiteren Darstellungen in Gesang, Musik, Kampfsport, europäischem Sumoringen und einem höchst beeindruckenden zwölfminütigen Feuerwerk.