Tag Archives: virtualreality

THE LAST SUPPER ROOM VR (EXPERIENCE)

Seit vielen Jahren (1996)  ist Blendwerk.tv in  “eigener Sache” an Virtueller Realität interessiert. Parallel zu dem ersten selbstentwickelten während der gamescom 2015 veröffentlichten   VR-Smartphone-HMD Projekt wurde noch ein anderes, geheimes Projekt geboren, das nun nach langer Reife den Veröffentlichungs-status erreicht hat.

Es gibt in Jerusalem einen besonderen Platz, den jeder kennen sollte. Einen Raum in dem Koran, Tora und Bibel sozusagen “vereint” unter einem öffentlichen Dach wohnen.  Der Raum des “Letzten heiligen Abendmahls Christi” wird nicht nur durch eine unscheinbare Tür geöffnet, sondern man sieht auch noch als Erstes einen etwas einfachen, modernen Schrank aus den 90er Jahre zur Aufbewahrung von Utensilien,..aber dann.

Dann ist man drinnen in diesem mit Wundern geladenen Raum auf den Millionen von Menschen  starke Emotionen, tiefste Hoffnungen und Heilungswünsche projizieren. Der Saal, der sich uns eröffnet, ist links und rechts gesäumt von Steinen in den Wänden,  der Decke und natürlich dem Fußboden, deren präzise Anordnung Aufschluss über das wahre Alter dieses historisch nicht mal mehr umstrittenen Raumes geben, sich aber von dem kalkweissen und neuzeitlich wirkenden Unter- oder Hintergrund deutlich abheben, um ihre historische Authentizität zu unterstreichen.

Die MAKHRAB leuchtet hier ebenso in den Raum hinein, wie die Anordnung eines bronzenen schier unscheinbaren Baumes auf der gegenüberliegenden Seite, sowie die gotischen Deckenwölbungen, die Säulen und der Boden ein intensives gelb rötliches Licht werfen, das eine intensive Grundstimmung erschafft und den Raum mit natürlichem Licht erhellt. Die Fenster, die zur Ostseit hinauszeigen, sind mit ihren herrlich leuchtenden orientalischen Mosaiquen deutlich als arabische Fenster erhalten worden.  Dieser Raum war die erste christliche Kirche der Welt, eine  Moschee und dient jetzt als öffentlicher Raum unter dem sich das Davidsgrab befindet.

Blendwerk.tv verbrachte mit Haim Ochana eine beeindruckende Zeit und konnte in Ruhe studieren, was nun zu einem Film und einer VR App wurde. Wir wissen nicht, ob dieser Raum wirlich all die beeindruckenden Wunder birgt, die man ihm zu Grunde legt.  Aber es wäre nachvollziehbar, wenn es so wäre. Wir haben in jedem Fall die Möglichkeit eines eigenen begehbaren Virtual Reality Rebuilts geschaffen, in dem man sich bewegen oder  führen lassen kann. Sooft man möchte.

DOWNLOAD APP FOR ANDROID SMART VR

 

 

VR PERCEPTION

You wish that you were there ? Here are more details about The Last Supper VR

 

NICHT AUS PAPPE

 

Im Januar 2016  hatte es begonnen und wir, das Team hinter IRON ARCHEOLOGYST, waren ziemlich aufgeregt, da das Thema Virtuelle Realität nicht nur in Deutschland noch in den Kinderschuhen zu stecken schien, wie man an der Berichterstattung sehen kann. Da die auf dem Weltmarkt allerersten verfügbaren Geräte, sowohl DIVE als auch die Zeiss VRONE, auf der diesjährigen CES 2016 wieder zu Gast waren und bereits seit Längerem Virtual Reality mit großem Erfolg in ihren wunderbaren Geräten mit einer unglaublichen Menge an Applikationen ohne Latenzen und einem fantastischen Field of View darstellen können, ist es verwunderlich, wie spartanisch die Berichterstattung in den hiesigen deutschen Medien darüber war ! Dennoch ist die mobile und die stationäre VR-Technologie nun gar nicht mehr aufzuhalten und den beiden spannendsten Herstellern Shoogee Durovis Dive und VR One ZEISS gebührt ein Sonderplatz in der Technologie-Historie Deutschlands. Wir vergleichen diesen Fortschritt lieber einmal mit der Erfindung des Buchdrucks, da auch hier durch ein gedrucktes und geschriebenes Wort für alle Menschen Wissen und Bildung zur Verfügung gestellt werden konnte, als es damals tatsächlich nur den Ständen und dem Klerus vorbehalten war. Während stationäre Mitbewerber immer noch um unglaubliche Preisspannen und ihre Anerkennung kämpfen und versuchen, sich dem hiesigen Weltmarkt mit Hilfe von Spiel- und Filmadaptionen einem klassischen Gamingpublikum zu nähern, ergreifen die mobilen Geräte die Chance und zeigen erste wirkliche interaktive Simulationen wie unsere, die nicht nur taucherfahrenen Menschen Ängste nimmt, sondern sogar erste “therapeutische” Massnahmen ergreift oder , wie in diesem Falle, ein Menschleben retten kann. Dabei wird das  irrtümlich gebrauchte Wort der “Cardboard” langfristig dem “Smart VR” weichen müssen, denn diese Zukunft ist alles Andere als nur “Pappe” !